Resonanz und Presse

ERNTEZEIT im Gocher KASTELL

Mehr als 150 Unternehmer und Manager suchten und fanden neue Erfolgsheimnisse

"Wandern Sie doch einfach in den Stiefeln Ihres Kunden, Überlegen Sie, was seine Wünsche sein könnten und lassen Sie ihn dann die richtige Lösung selber auswählen!" so das Credo der beiden Vertriebsprofis, Lucy Kayes und Gunnar Marx. Im gut gefüllten KASTELL ließen sie das Publikum mit vielen kleinen und großen Geschichten an Ihrer Leidenschaft für Kundenbegegnungen teilhaben. Am Bild der Ernte zeigten sie leicht umzusetzende Impulse für Jedermann: Menschen wahrnehmen, echtes Interesse säen, Beziehungen reifen lassen, verdaubare Angebote machen und dann gemeinsam zum Abschluss marschieren. "Die eigentliche Ernte ist die Reflektion der Kundenbeziehung. Das ist Ihr Erfahrungsbeschleuniger!" so die Profis. Mit diesem Fazit machten sie Lust auf eine neue Form der Kundenbeziehung.

Rüdiger Wenzel von der Wirtschaftsförderung der Stadt und die Kooperationspartner sind sicher, der Abend hat sich gelohnt. Wieder wurden wichtige Impulse in die Wirtschaft getragen, immer eine Nasenlänge vor der Konkurrenz zu sein. Eine wichtige Aufgabe der Wirtschaftsförderung" ,so Wenzel, der wir uns gemeinsam stellen.

Am 15.3.2018 geht "Go! 4more performance!" weiter. Dann wird Christian Buchholz ein Innovationsfeuerwerk entfachen mit "Think different -  wie Ideen entstehen, die unsere Welt verändern."

Der international aktive Unternehmensberater und Speaker aus dem Team "Die Unternehmensentwickler" zeigt, wie ANDERSDENKEN Erfolg generiert. Die Eintrittskarten sind bereits in der KulTOURbühne (02823 320202) erhältlich.


Breuninger stellt das Netzwerk der VorbildUnternehmerinnen vor

Es geht um die Frage, mehr erfolgreiche Unternehmerinnen sichtbar zu machen, damit junge Frauen mehr Rollenvorbilder für sich finden und eher bereit sind, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Mit dabei auch Barbara Baratie, die als Vorbildunternehmerin des Bundeswirtschaftsministeriums berufen wurde.

Hier finden Sie die Aktion von Breuninger.

 

Die Neue Ruhr Zeitung berichtet: Stefan Hagen rüttelt in Goch wach

„Chancen verschlafen, das geht gar nicht!“, sagte der aus der Fernsehsendung „Hagen hilft!“ bekannte Unternehmensberater Stefan Hagen im Gocher Kastell. Er war im Rahmen der Vortragsreihe „GO! 4more performance“ von Wirtschaftsförderung, KulTOURbühne, Werbering, VHS und der Unternehmensberatung „Die Unternehmensentwickler“ zu Gast. „Wann bewegen wir uns? Wann zeigen wir uns mutig?“ fragte Hagen. „Ist das nicht erst dann der Fall, wenn wir in die Enge getrieben werden? Ist das klug? Nein, das ist es nicht. Kluge Entscheidungen treffen wir dann, wenn wir noch die Chance haben, Veränderungen selbst zu bewirken statt ihr nicht mehr ausweichen zu können.“ Kurzweilig, spontan und souverän kamen Hagens Geschichten an. Die Veranstalter sind sicher: „Wir haben einen leidenschaftlichen Redner erlebt, der nicht umsonst vom FOCUS zum TOP Coach des Jahres gekürt wurde. Er hat sein Publikum auch in Goch gefesselt.“

Karten sind ab sofort erhältlich an der KulTOURbühne Goch.

Die NRZ vom 24.3.2017

 

Rheinische Post: Kurzweiliger Karriere-Ratgeber

RP Hier geht es raus aus den Highheels und rein in die Siebenmeilenstiefel.

Zwischen den kurzweiligen Kapitels fordern Fragebögen zur Selbstreflexion auf und inspirieren die Leserin, sich ihrer Stärken und ihrer Ziele bewusst zu werden.

Mehr...

Frauen machen Karriere mit Talent, Wissen, Können und Wollen

bildderfrau.de: Obwohl wir das Jahr 2016 schreiben, gibt es noch immer keine Gehältergleichheit, geschweige denn eine in die Tat umgesetzte Frauenquote. Wann und wie erreichen wir endlich die Gerechtigkeit? Diese und weiteren Fragen stellte Barbara Baratie sich im Karriereinterview mit Svenja Goebel der Funke-Mediengruppe für das Onlineportal von Bild der Frau.

Mehr...

Frauen - Macht - Karriere

Magazin ERFOLG 2016: Barbara Baratie plaudert im Gästeinterview mit Julien Backhaus (Verleger) über Karrierestrategien für Frauen.

Mehr...

FOM Dozentin Barbara Baratie veröffentlicht Buch für Frauen, „die höher hinaus wollen als 7cm“

Barbara Baratie ist nicht nur selbst erfolgreiche Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung, sie steht auch anderen Frauen auf ihrem Karriereweg mit Rat und Tat zur Seite: Im Rahmen der FOM Frauenforen ist sie in ganz Deutschland unterwegs, um Frauen bei der Karriereplanung zu beraten und ihre Erfolgsstrategie zu teilen. In ihrem kürzlich erschienenen Buch „Hoch hinaus!" finden Studentinnen der FOM zukünftig in der Bibliothek an den Standorten Wesel und Duisburg clevere Strategien, Karriere zu planen. Christina Gesing berichtet im Newsticker der FOM.

Mehr...

Wünsche ehrlich aussprechen

Ralph Goldschmidt überzeugte in seinem 90-minütigem Imulsvortrag im Gocher Kastell. Ganz menschlich, ganz natürlich brachte er den 200 Unternehmern, Managern und Angestellten nahe, wie sie gut für sich sorgen und Spitzenleistung bringen können.

Der Beitrag war Auftakt der mehrteiligen Reihe "go! 4more performance" in dem die Unternehmensentwickler ihr Wissen aus der Wirtschaft in kleinen KnowHowHäppchen appettitlich zubereitet ans Publikum weitergeben.

Eine Reihe, zu der insbesondere Unternehmer, Manager und ihre Führungsmannschaft eingeladen ist. Aber auch jeder, der am Thema interessiert ist, ist herzlich eingeladen, mit dabei zu sein.

Die NN berichten am 1.10.2016

Mehr...

Bloß kein Stress

Melanie Kohl, Mentalcoach im Team der Unternehmensentwickler weiß, wie Sie Ihren Stress loswerden und souverän und erfolgreich Ihren Job meistern.

Erschienen bei "Frau & Gesundheit" im S+D Verlag - Interview Stefanie Deckers Oktober 2016

Mehr...

Stress

Melanie Kohl gibt Tipps, wie Sie ihre Kräfte immer wieder aktivieren.

Mehr...

Masterplan für die Karriere

Karriere ist keine Seblstverständlichkeit, weiß Barbara Baratie, Chefin der Unternehmensentwickler aus Kleve nur zu gut. Die VorbildUnternehmerin des Bundeswirtschaftsministeriums veröffentlich einen Ratgeber, quasi ein Bilderbuch für die Bilderbuchkarriere, der in die Tasche einer jeden Frau gehört.

Die NRZ berichtet am 29.9.2016

Mehr...

Azubis von Kao und Katjes als Chef

Einmal Chef spielen, das konnten am Donnerstag zwölf Auszubildende - sechs von Kao und sechs von Katjes. Sie sollten einen "E-Runner", eine Art Elektroroller, mit dem man beispielsweise auf Firmengelände und Messen schnell unterwegs sein kann, an den Mann und die Frau bringen. "Heute dürft Ihr die Entscheidungen treffen. Diese führen zu einer Wirkung und heute Nachmittag wisst Ihr dann, ob die Entscheidung gut oder schlecht war", erklärte Jürgen Kucken, Personalleiter von Katjes, der gemeinsam mit dem Chemieunternehmen Kao Chemicals neue Lernkonzepte für die Auszubildenden angeboten hatte. Mathias Koch und Barbara Baratie von den Unternehmensentwicklern aus Kleve boten einen Tag lang neue Erfahrungen und tiefe Einblicke in die Unternehmenswelt.

Die RP berichtet am 16.10.2015

Mehr...

Vertrauen ist immer ein Vorschuss

Wir alle sind Menschen mit Gefühlen und Emotionen - und die lassen wir auch nicht zu Hause, wenn wir zur Arbeit gehen.

Führungskräfte, die dies verstehen und bereit sind, ihren Mitarbeitern Vertrauen zu verschenken, sind auf dem besten Weg, aus diesem Vorschuss auch zu Ernten.

Genderdialogsociety.com veröffentlichte 2014 diesen Bericht von Barbara Baratie

Mehr...

Erfolgsfaktor Vielfalt

Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks besuchte mit anderen Gästen aus der Klever Wirtschaftsszene die Unternehmensentwickler und gartulierte zum Schritt, die Charta der Vielfalt unterzeichnet zu haben. "Als Unternehmensentwickler leben wir vor, was wir unseren Kunden empfehlen", so Barbara Baratie.

Die WAZ berichtet am 24.6.2014

Mehr...

Barabra Baratie

Unternehmensberatung ist Chefsache. Die Redaktion der WIRTSCHAFTSBILD im Juni 2013 im Interview mit Barbara Baratie, Inhaberin der Unternehmensberatung "Die Unternehmensentwickler".

Mehr...

Wenn Trauer das Unternehmen lähmt

Trauern ist ein aktiver Prozess,bei dem Menschen für eine gewisse Zeit den Halt im Leben verlieren können.Trauer ist keine Krankheit,aber Menschen können am Kummer erkranken und dadurch sogar dauerhaft erwerbsunfähig werden.Ein hochsensibles und auch oft verdrängtesThema,mit dem sich die Niederländerin Anne MarieVermaat, Verlust-Expertin und Buchautorin,seit Jahren befasst.

Sie wirkt im Team der Unternehmensentwickler und berät Unternehmen beim Umgang mitTodesfällen in der Belegschaft.In „tw“ beschreibt sie den schwierigen Prozess derTrauerbewältigung.

TH Wirtschaft März 2012

Mehr...

Die Unternehmensentwickler starten mit neuem Büro in Kleve

Herzlich willkommen heißen die Vertreter der Stadt Kleve, Bürgermeister Theo Brauer, und Mario Goedhardt von der Industrie- und Handelskammer die Unternehmensentwickler in ihrem neuen Büro an der Hoffmannallee in Kleve. Sie wissen, KNOW HOW ist für die Unternehmen überlebenswichtig und freuen sich, dass zukünftig aus dem Klever Land das Wissen der Unternehmensberater ins Land getragen werden.

Die Rheinische Post ist mit dabei und berichtet am 18.11.2012

Mehr...